Jahreshauptversammlung 2015

Am Freitag, den 27.03.2015, fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des TuS im Haus der Gemeinde in Garbek statt. Neben Berichten des Vorstandes und der Spartenleiter standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder, sowie Wahlen auf der Tagesordnung.

Der 2. Vereinsvorsitzender Matthias „Mattschi“ Thrams vertrat den auf einer Kur weilten Vorsitzenden Hans-Wilhelm Nohrn und führte die 47 anwesenden Mitglieder souverän durch die Versammlung. Vom Vorstand und den Spartenvertretern gab es durchweg Positives zu berichten. Mattschi fasste die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen, bei denen vor allem der Pächterwechsel im Sportlerheim und der Aufstieg der 1. Herren in die Verbandsliga hervorstechen. Einen besonderen Dank sprach er den vielen ehrenamtlichen Helfern, Trainern und Betreuern des Vereins aus.

Torben Gloe stellte seinen Kassenbericht des Jahres 2014 vor, aus dem sich eine solide Haushaltslage des Vereins erkennen ließ. In diesem Jahr stehen Ausgaben für Renovierungs-und Verschönerungsarbeiten am Sportlerheim und die Anschaffung neuer Tore an. Da sich bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen ergeben hatten, wurde der Bericht angenommen und der Vorstand einstimmig entlastet.

DieTuS Löpers um Ellen Jaacks und die Walker waren im vergangen Jahr sehr aktiv und haben im letzten Jahr wieder an diversen Laufveranstaltungen teilgenommen. Auch Jessica Schröder, Trainerin der Aerobic-Gruppe, kann sich über einen Mangel an Teilnehmern nicht beschweren. Die zwei Yoga-Gruppen sind beinahe komplett ausgebucht und beim Kinderturnen von Anke Ilinsch sind jede Woche 20 Kinder mit ihren Eltern anwesend.

Die Entwicklung im Herrenfußball bereitet den Verantwortlichen ein wenig Sorgen. Mit zwei Herren-und einer Altherrenmannschaft ist man derzeit noch gut ausgestellt. Für einen „Dorfverein“, wie der TuS Garbek, sind Verstärkungen aus dem eigenen Nachwuchs von besonderer Wichtigkeit. Leider werden in den nächsten Jahren nur wenige Spieler in die Herren aufrücken.

Umso erfreulicher ist, dass Jugendobmann Konrad Eibl von einem großen Zulauf bei den Jugendmannschaften berichten konnte. Aktuell nehmen 14 Jugendmannschaften der FSG Wardersee am Spielbetrieb teil, wobei am Standort Garbek vier Teams von der G-bis zur E-Jugend ansässig sind. Zur neuen Saison wird voraussichtlich auch wieder eine D-Jugend in Garbek an den Start gehen können. Mittel-und langfristig wird dann auch wieder der Herrenfußball von dieser Entwicklung profitieren.

Den Titel "Sportler des Jahres" konnte Holger Knust für sich verbuchen. Fußballobmann Ingo Gilgenast hob das große Engagement des Geehrten auf, aber auch neben dem Platz hervor. Auf "Holgi" ist immer Verlass, ein Leitwolf in der 1. Herren und aufgrund seiner großen Verbundenheit zum TuS ein Vorbild für viele. Jugendsportler des Jahres ist Nico Bohnensack aus der A-Jugend der FSG. „Bohne“ durchlief fast alle Jungendmannschaften des TuS Garbek und war in der laufenden Saison auch schon bei der Reserve und dem Verbandsligateam am Ball.

Die goldene Ehrennadel für die 30-jährige Mitgliedschaft erhielt in diesem Jahr Mark Ilinsch. Seit 15 Jahren im Verein und ab sofort Träger der bronzene Ehrennadel ist Julius Mann.

Da Mattschi selbst zur Wahl stand, wurden die anstehenden Wahlen vom Kassenwart Torben Gloe geleitet. Die anwesenden Mitglieder sprachen den bisherigen Amtsinhabern für zwei weitere Jahre ihr Vertrauen aus.

Neuer Kassenprüfer neben Jan Strauer ist Kai Michelsen. Für die ausscheidende Beisitzerin Brigitte Makus konnte leider keine Nachfolgerin gefunden werden.

Brigitte wurde mit großem Applaus von der Versammlung aus dem Vorstand verabschiedet. Eine Zusammenfassung, von dem, was Brigitte alles für den TuS geleistet hat, würde den Rahmen der Jahreshauptversammlung sprengen würde. Mattschi bliebt somit nur eins zu sagen: DANKE!